Shiatsu orientiert sich an den
Körper-Meridianen der Akupunktur
und an der Lebensphilosophie der traditionellen
chinesischen Medizin.
Sie wird am bekleideten Körper ausgeübt.
“  

 

Was ist Shiatsu?  

Bei der wohl bekanntesten japanische Heilmassage bringt der Therapeut durch spezielle Druck- und Zugtechniken das KI (japanisch: Lebensenergie) wieder zum fließen. Der Shiatsutherapeut verfügt über genaue Kenntnisse der fernöstlichen Heilkunde, die unter Gesundheit einen freies Fließen von Ki durch die Meridiane versteht.Shiatsu ist eine sehr angenehme und ganzheitliche wirkende Form der Körperarbeit. Sie wird nach orginal japanischer Art auf einem Futon ausgeführt.

Die Wirkung von Shiatsu

Die Behandlung mit Shiatsu wird in erster Linie als sehr angenehm, entspannend und vitalisierend empfunden. ln diesem Sinne kann Shiatsu auch ausschließlich als Methode zur allgemeinen Entspannung gewählt werden. Die Qualität der Berührung, die sich zwischen sanftem und stärkerem Druck bewegt, spielt hierbei eine zentrale Rolle.   Da die Meridiane mit den inneren Organen verbunden sind, fördert eine Shiatsu-Behandlung auf tiefgreifende Weise deren Gesunderhaltung und gleicht Schwächen und Blockaden in diesem Bereich aus.   Shiatsu wirkt äußerst entspannend und entkrampfend auf das Muskelgewebe und den Bewegungsapparat, stärkt das Immunsystem baut Stress und Überanspannung ab.

Da Körper, Geist und Seele einen Einheit bilden und sich gegenseitig beeinflussen, wird im Shiatsu auch das seelischgeistige Wohlbefinden und die innere Entwicklung gefördert.   Auf der spirituellen Ebene ist Shiatsu Meditation, die dazu führt, dass inneres Wachstum, größere Freiheit und Lebensfreude entwickelt werden können.